Störungen im Bereich des Kiefergelenkes können vielfältige Beschwerden verursachen, z.B. Tinnitus, Kopfschmerzen, Migräne, Beschwerden der Halswirbelsäule bis hin zu Beckenblockaden, Neuralgien u.v.m.

Ausgehend von einer differenzierten Diagnose wird die ursächliche Störung behandelt. In Zusammenarbeit mit Ihrem Zahnarzt oder Kieferorthopäden kann die Wirkung einer Schiene sinnvoll unterstützt werden durch die Behandlung der entsprechenden Gegebenheiten, z.B Muskulatur, Kiefergelenke, Faszien, Suturen, Bandapparat, Discus etc.

Besonders wirkungsvoll und hilfreich ist die Behandlung bei :

  • nächtlichem Zähneknirschen,
  • Kiefergelenksblockaden,
  • Knacken beim Öffnen oder Schließen des Mundes,
  • Unterkiefervor- oder rückstand,
  • erhöhter Tonus der Kaumuskulatur,
  • Schwierigkeiten beim Öffnen des Mundes u.v.m. 

Dauer

Dauer ca. 30 Minuten

 

Zertifikate

Zum Seitenanfang